Das Etappenziel „Urlaub“ steht kurz bevor und man muss nur noch mal schnell eine nette Reise buchen. Kein Problem, das führende Reise- und Freizeitunternehmen in Europa TUI, wird mich mit Sicherheit bei der Suche meiner Traumreise bestens unterstützen.

Soweit die Theorie, nun zur Praxis. Gehen wir davon aus, wir möchten mit unseren 4 Kindern im Sommer nach Mallorca verreisen. Ein schönes Hotel am Strand soll es werden.


1. Versuch

Als erstes versuchen wir auf www.tui-reisecenter.de unser Glück. Auf der Startseite erscheint ein Formular in dem ich die perfekte Pauschalreise suchen kann. Wir wählen also bei Reiseziel: „Mallorca“ – Upps, das gibt es ja gar nicht in der Auswahlliste. Naja gut, TUI setzt schon voraus dass man weiß, dass Mallorca zu den Balearen gehört und man so flexibel ist auch zum Beispiel auf Ibiza ausweichen zu können. Zumal auch Mallorca ein eher selteneres Reiseziel der Durchschnitts-Deutschen ist.

Maximal 2 Kinder bei TUI

Ok, Reisedatum ist gesetzt und nun zur Auswahl der Kinder.

?!?!? Was?… man kann nur 2 Kinder mitnehmen?
Naja ist auch kein Problem: entweder nimmt man nur die beiden Lieblingskinder mit oder fährt gleich ganz ohne Kinder. Nein das war wohl nichts.


2. Versuch

Beim 2. Versuch auf www.tui.com nutzen wir bei der Auswahl des Reiseziels die Option „Ihre Lieblingsreiseziele“. Schließlich wird wohl TUI besser als wir wissen wo wir in den Urlaub hinfliegen wollen. Und siehe da: Mallorca zählt wohl mit zu den Lieblingszielen der Deutschen. Das nenne ich mal Konsequenz in der Darstellung der beliebtesten Reiseziele.

Im nächsten Schritt kommen wir zur Auswahl der Anzahl von Kindern. Yeeeeehaaa… 3 Kinder können es werden. Naja immerhin so viele Kinder wie ich auf www.tui-ferienhaus.de Hunde mitnehmen kann. Das 4. Kind kann ja auch bei Oma bleiben.

Auch dies war wohl keine Möglichkeit eine Reise mit 4 Kindern zu finden.


3. Versuch

Nun sind wir unterwegs und schauen nochmals mit unserem Smartphone auf mobile.tui.com … es muss doch möglich sein 4 Kinder mit in den Urlaub nehmen zu dürfen. Auf der Startseite gibt es einen Button der uns verspricht eine Pauschalreise zu finden. In dem nun erschienen Formular gibt es eine Checkbox die uns mitreisende Kinder ermöglichen soll. Nach der Auswahl erscheint ein Dropdown, das die Anzahl der Kinder bestimmt. Nun wird es spannend…

ENDLICH: 4 Kinder dürfen mit. Gut die Wollnys haben zwar immer noch ein Problem, aber vielleicht gibt es ja auch noch eine TUI-Seite mit 11 Kindern.


Fazit

TUI bemüht sich dem Betrachter der verschieden Webseiten immer wieder etwas Neues anzubieten. Diese Abwechslung ist echt lobenswert… so wird es einem nie langweilig. Mal gibt es Mallorca als Auswahl, mal nicht… mal kann man nur 2 Kinder mitnehmen und ein anders mal auch 3 oder 4… ich denke bevor sich TUI verändert, sollten sich die Kunden anstrengen durchschnittlicher zu werden… Sonderfälle müssen jedenfalls draußen bleiben!

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.